10. April 2016

Happy belated Birthday - oder wie man charmant den Fauxpas ausgleicht

Ich hab den Geburtstag meiner Freundin verpennt!!!

Das ärgert mich, ich hatte mir nämlich schon eine Geburtstagskarte für sie ausgedacht. Daraus wurde dann nix, als ich es gemerkt hab, war es deutlich zu spät... Was soll´s - da lass ich mich nicht Lumpen und schicke eben eine Karte mit verspäteten Grüßen, zumal es tolle Spruchstempel dafür gibt.


Die Anleitung für die Grundkarte hatte ich euch ja letzte Woche schon gezeigt, ich bin derzeit ganz vernarrt in diese Form. Das verwendete Papier ist DSP vom Feinkost Albrecht, die Grundkarte ist aus Kraftpapier vom Aktionsholländer, ebenso die glitzernden Swirls. Die Karte lässt sich nach oben aufklappen und offenbart dann in einem kleinen Täschchen ihr "Innenleben": Die Herde in Partystimmung!


Die Stempel sind tatsächlich dieses Mal ausnahmslos vom Stempeltupper. Ich kann nicht anders, ich finde die Herde einfach zum Schreien - besonders das Lama - dieser Blick!!! :-)
Koloriert habe ich mit Aquarellfarben, das zählt zu meinen ersten (ernsthaften) Anmalversuchen - ist verbesserungswürdig denke ich. (Mal als kleiner Exkurs: ich konnte ganz glücklich im TK Designeroutlet ein Set mit Promarkern ergattern - mal gucken, wie das wird). Ich hoffe, meine Freundin verzeiht mir den Fauxpas und euch gefällt meine Karte!

Bis bald,
Kath

1 Kommentar:

  1. Hallo Kath,

    oh ja, die Tiere sind wirklich super. Ja der Blick vom Lama ist ja einfach köstlich. Eine sehr schöne Karte nachträglich zum Geburtstag :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen